Herzlich Willkommen

Auf dieser Homepage bekommt ihr neben Wissenswertem zum Laufsport allgemein und über den Verein immer auch aktuelle Neuigkeiten zum Vereinsleben. Ihr findet hier neben den regelmäßigen Trainingszeiten auch Veranstaltungen wie etwa Volksläufe, Laufserien und Meisterschaften. Außerdem natürlich auch Hinweise, Mitteilungen und Einladungen zum gesellschaftlichen Teil des Vereinslebens wie Wanderungen, Vereinsfeiern etc.

Wir hoffen, dass ihr findet, was ihr sucht und dass wir vielleicht sogar euer Interesse am Laufsport und an unserem Verein geweckt haben – kommt doch einfach einmal beim Training oder bei unserem Stammtisch vorbei!

Weitere Bilder unter http://server2.lg-heimerzheim.de/bildergalerie/

Neuigkeiten

von Jochen Sackel

26. Bonn Triathlon

 

 

 

Der 26. Bonn Triathlon fiel ins Wasser und wurde zum Bonn Duathlon

Die beiden Triathleten der LG Thomas Pax und Jochen Sackel waren als gute Schwimmer darüber enttäuscht, dass das Schwimmen wegen des Hochwassers nicht stattfinden konnte, gingen aber trotz des geänderten Programms hoch motiviert an den Start.

Die Organisatoren hatten es sich nicht leicht gemacht darüber zu entscheiden, ob das Schwimmen wegen des hohen Wasserstandes des Rheins stattfinden kann. Aufgrund des Pegels von 5,20 Meter über Normalstand, fiel die Entscheidung, das Schwimmen abzusagen und statt des Triathlons einen Duathlon über 15 km Laufen entlang der Beueler Rheinaue, 60 km Rad fahren durch das Siebengebirge und nochmals 7,5 km Laufen entlang des Rheins auszurichten. Letztlich war es nicht zu verantworten, die Gesundheit der Schwimmer zu gefährden, da eine Verletzungsgefahr durch das vom Rhein mitgeführte Treibgut nicht ausgeschlossen werden konnte. Diese Änderung hatte bei den Staffelteilnehmern, die jeweils ihre Spezialisten für Schwimmen, Rad und Laufen einsetzen wollten eine Änderung ihrer Wettkampfplanung zur Folge, weil nun die Schwimmer einen Laufpart übernehmen mussten. Auch die Einzelstarter, die gute Schwimmer waren, mussten nun ihre Zeitvorteile gegenüber den „Nichtschwimmern“ opfern. Beide Heimerzheimer kompensierten den Wegfall des Schwimmens dennoch mit klasse Leistungen, wobei Thomas Pax wieder einmal eine tolle Radzeit hinlegte und Jochen Sackel mit einer guten Laufzeit punkten konnte. Da beide schon einmal in 2013 wegen des Hochwassers einen Duathlon an gleicher Stelle absolvierten, konnten sie mit dieser Erfahrung ihre Kräfte entsprechend gut einteilen. Heraus kamen folgende Zeiten:

Pax: 1. Lauf 1:07:11 Std., Rad 1:46:08 Std., 2. Lauf 0:39:26 Std. Gesamtzeit 3:36:56 Std. (Platz 30 von 88 Teilnehmern in der AK 40). Sackel: 1. Lauf 1:21:16, Rad 2:16:24, 2. Lauf 0:42:0, Gesamt 4:32:04 Std. Er wurde als ältester und einziger Finisher in der Altersklasse AK 75 besonders geehrt.

 

 

Weiterlesen …

von Hermann Josef Echter

Ultratrail-Top-Event in Ungarn

 

von Mitternacht bis zum nächsten Abend unterwegs

Mit Christian Schawel, Martin Steinmeister und Michael Schulz starteten drei Läufer am 15. Mai beim Salomon Ultra-Trail Hungary. Schauplatz dieses Events waren die Pilis- und Visegárdi-Berge. Nach dem Start um 00:00 Uhr begann das abenteuerliche Unterfangen über 115 km mit 4.400 zu überwältigenden Höhenmetern. Die vielen starken Regenfälle machten die ohnehin schwierig zu laufende Strecke noch anspruchsvoller. Dies wird umsomehr verdeutlicht, dass nur jeder zweite Starter das Ziel in Szentendre erreichte. Christian Schawel beeindruckte mit der Zeit von 16:02 Stunden und belegte damit den 19. Platz in der Gesamtwertung. Martin Steinmeister kam nach einer starken Leistung in 18:26 Stunden als 55. der Gesamtwertung ins Ziel. Michael Schulz, der auf der kürzeren Ultradistanz über 55 km startete, beendete seinen Lauf in ausgezeichneten 7:31 Stunden.

 

Foto: Martin Steinmeister, Christian Schawel, Michael Schulz vor dem Start (v. li.)

 

Weiterlesen …

von Hermann Josef Echter

Michael Heinen beim Düsseldorf Marathon

Michael Heinen beim Düsseldorf Marathon

Der Metro Group Marathon am Sonntag. Nichts für Weicheier. Kalt und uselig war es, zwischendurch ließ sich auch mal die Sonne blicken.
Den vielen Läufern, die sich auf die 42,195 Kilometer lange Strecke durch Düsseldorf machten, war das ziemlich egal, sie trotzten der Kälte. Manche in den buntesten Kostümen.
Bands und Fans sorgten an der Strecke für eine tolle Stimmung und viele Helfer dafür, dass die Sportler auch gut ins Ziel kamen.
Als erster schaffte das der Kenianer Japhet Kosgei in 2.10,44 Stunden.

Etwas später kam Michael Heinen in 4:51:59 Std. etwas abgekämpft aber glücklich.

 

Herzlichen Glückwunsch

Weiterlesen …