Herzlich Willkommen

Auf dieser Homepage bekommt ihr neben Wissenswertem zum Laufsport allgemein und über den Verein immer auch aktuelle Neuigkeiten zum Vereinsleben. Ihr findet hier neben den regelmäßigen Trainingszeiten auch Veranstaltungen wie etwa Volksläufe, Laufserien und Meisterschaften. Außerdem natürlich auch Hinweise, Mitteilungen und Einladungen zum gesellschaftlichen Teil des Vereinslebens wie Wanderungen, Vereinsfeiern etc.

Wir hoffen, dass ihr findet, was ihr sucht und dass wir vielleicht sogar euer Interesse am Laufsport und an unserem Verein geweckt haben – kommt doch einfach einmal beim Training oder bei unserem Stammtisch vorbei!

 

Neuigkeiten

von Jochen Sackel

4. Steelman Hannover, Fitness- und Spaßprogramm

Fitness-und Spaßprogramm auf der Galopp-Rennbahn in Hannover-Langenhagen

 

Die Laufsaison mit einer besonderen Herausforderung beenden. Diese Idee  wollten Vater und Sohn, Ralf und Benjamin Schiller von der Laufgemeinschaft umsetzen. Dazu wählten sie den 4. Steelman in Hannover-Langenhagen am 3. Dezember 2017 aus. Ein Wettbewerb in der Kombination von Cross-und Hindernislauf sowie mit den Eigenschaften nass, kalt und matschig versehen. Dreh- und Angelpunkt des Wettbewerbs war die Galopprennbahn „Neue Bult“ als Start und Zielgelände für die rund 1600 gemeldeten Sportler, die sich für zwei Strecken  über 9 oder 18 Kilometer entscheiden mussten. Optimistisch gestimmt, nahmen die beiden die längere Distanz unter ihre Laufschuhe. Eine mutige Entscheidung, die sie im Laufe des Rennens öfter hinterfragt haben, ob ihre Wahl wohl richtig war. Denn die Organisatoren bewiesen eine bemerkenswerte Fantasie bei der Gestaltung des mit tückischen Hindernissen gespickten Parcours. Meterhohe Kletterwände und Strohballen waren zu überwinden, große Kabelrollen zu überklettern. Bachläufe waren zu durchwaten, aufgetürmte Reifenhindernisse mit wackligen Beinen zu überqueren und Seile hinauf zu klettern. Besonders fies waren mit Wasser gefüllte Container, deren quer montierte Gitter bis ins Wasser hinunter ragten, so dass man gezwungen war, ein Vollbad zu nehmen. Mehr als einmal war die Devise der beiden Akteure: Augen zu und durch. Obwohl ihnen die Kälte zusetzte, hatte der Spaß die Oberhand behalten. Sie erreichten schließlich zwar nass aber gut gelaunt nach 2:53:59 Stunden gemeinsam des Ziel.  

 

 

 

Foto: Benjamin (li.) und Ralf Schiller (re.) vor dem Start

Weiterlesen …

von Jochen Sackel

Triathlon unter Thailands Sonne

 

Nach dem Wettkampf in den Urlaub

 

Während hierzulande die Triathlonsaison längst beendet ist und unfreundliches Wetter Einzug hält, gibt es ausreichend Gelegenheit in der warmen Welt Triathlonwettkämpfe zu bestreiten. Unter dem Label „Ironman 70.3“  finden zum Beispiel weltweit 108 Wettkämpfe statt. Darunter ist die Touristenhochburg Phuket in Thailand, das Ziel von Thomas Pax von der LG Heimerzheim. Gemeldet waren 1400 Athleten aus 60 Nationen, für die Distanzen 1,9 km schwimmen, 90 km Rad fahren und 21,1 km laufen. Das sind insgesamt 113 Gesamtkilometer oder ca. 70.3 Meilen. Der Schwimmstart fand am wunderbar weißen Sandstrand Bang Tao um 6:30 Uhr in mehreren Gruppen statt. In dieser Disziplin konnte Thomas bereits seine Stärke in der Zeit von 0:29:13 Stunden ausspielen. Auf der anschließenden Radstrecke mit einem sehr anspruchsvollen Profil mit haarsträubend gefährlichen Kurven und Abfahrten durfte man sich nicht zuviel zumuten, wollte man unbeschadet

das Rad fahren beenden. Auch hier gelang Thomas die sehr gute Zeit von 2:29:50 Stunden, in einem Stundenmittel von 35,5 km. Bei seinem  abschließenden Lauf über die Halbmarathon-Distanz hatte er mit  Schmerzen in den Oberschenkeln zu kämpfen und musste öfter Dehnpausen einlegen. Seine Zeit von 1:54:24 Stunden konnte sich dennoch sehen lassen. Er beendete den Wettkampf in der Gesamtzeit von 5:01:09 Stunden und belegte damit den 151. Gesamtplatz.

 

Foto: Thomas Pax auf der Laufstrecke

Weiterlesen …

von Jochen Sackel

Herbstlauf durch die Obstplantagen in Altendorf-Ersdorf

Herbstlauf durch die Obstplantagen in Altendorf-Ersdorf

Der Obstmeilenlauf ist im Kalender der LG immer rot angestrichen

 

Bei der diesjährigen 23. Veranstaltung beteiligten sich insgesamt 446 Teilnehmer bei fünf verschiedenen Streckenlängen vom Bambinilauf über die Kindermeile bis zur Kleinen Obstmeile (3,3 Meilen = 5,3 km), die Große Obstmeile (6 Meilen = 9,6 km) und die Megameile (10 Meilen = 16,1 km). Letzteres Angebot nutzten die LG`ler Martin Issel,

Hermann-Josef Echter und Michael Heinen. Die Strecke zeichnete sich durch ein anspruchsvolles und hügeliges Profil aus, die in zwei Runden zu durchlaufen war und gleich zu Beginn die Läufer mit einem ca. 2,5 km langen Anstieg herausforderte. Wenn es bergauf geht, muss man auch irgendwann wieder herunter, und die verloren gegangene Zeit kann fast wieder aufgeholt werden, wenn man die entsprechende Technik des Bergablaufens beherrscht. Den Beweis hierfür lieferten die drei mit ihren sehr guten Ergebnissen:

Issel finishte in der Zeit von 1:19:05 Stunden und erreichte damit den dritten Platz in seiner Altersklasse M30, Echter ließ sich den Sieg in der AK 65 in 1:29:31 nicht nehmen und schließlich zeigte Heinen eine überzeugende Leistung in 1:35:46 als Fünfter seiner AK 55.

 

 

 

Foto: Hermann-Josef Echter mit einem Korb Äpfel als Siegprämie

Weiterlesen …