Herzlich Willkommen

Auf dieser Homepage bekommt ihr neben Wissenswertem zum Laufsport allgemein und über den Verein immer auch aktuelle Neuigkeiten zum Vereinsleben. Ihr findet hier neben den regelmäßigen Trainingszeiten auch Veranstaltungen wie etwa Volksläufe, Laufserien und Meisterschaften. Außerdem natürlich auch Hinweise, Mitteilungen und Einladungen zum gesellschaftlichen Teil des Vereinslebens wie Wanderungen, Vereinsfeiern etc.

Wir hoffen, dass ihr findet, was ihr sucht und dass wir vielleicht sogar euer Interesse am Laufsport und an unserem Verein geweckt haben – kommt doch einfach einmal beim Training oder bei unserem Stammtisch vorbei!

 

Neuigkeiten

von Jochen Sackel

Ironman in Maastricht

Ironman in Maastricht

Beim Ironman in Maastricht über die Distanzen von 3,8 km Schwimmen,

180 km Rad fahren und 42,195 km Laufen war Thomas Pax von der Laufgemeinschaft Heimerzheim einer von 1400 Teilnehmern. Nach einer akribischen Trainingsvorbereitung über fünfunddreißig Wochen befand er sich in einer ausgezeichneten körperlichen Verfassung. Unterstützt von einer angereisten Fangruppe, die sich landestypisch in orange eingekleidet hatten, ging es um 6:15 Uhr gemeinsam zum Schwimmstart an das Ufer der Maas. Um 7:15 Uhr stürzten sich die ersten Gruppen in die 28°C warme Maas. Wegen der möglichen Überhitzungsgefahr wurde das Anziehen des sonst üblichen Neoprenanzugs  untersagt. Geschwommen wurden 1,9 km flussabwärts und gegen die leichte Strömung wieder zurück. Mit der Zeit von 1:02:14 Stunden war Thomas vorne mit dabei. Die Radstrecke führte über zwei Runden durch das hügelige Limburger Land und war wie geschaffen für starke Radfahrer. So auch für Thomas, der sich mit der Zeit von 5:18:19 Std. in Szene setzen konnte. Die Laufstrecke war mit vier Runden in und um Maastricht herum zu bewältigen. Alle Athleten wurden bei den inzwischen auf  35°C im Schatten gestiegenen Temperaturen auf ihr Stehvermögen geprüft. Für Thomas  wurde der Aufdruck auf den T-Shirts seiner Fans zum Ansporn auf der Laufstrecke: „Bring das Ding nach Hause“ war zu lesen. Und er tat es. Mit einer Zeit von 4:31:05 Std. beendete er den Laufsplit. Er benötigte für die insgesamt 226 km

10:58:39 Std. und erreichte damit in seiner Altersklasse 45-49 Jahre den 40. Platz von 178 Finishern.

 

 

Foto: Thomas Pax auf der Radstrecke

Weiterlesen …

von Jochen Sackel

1. Heimerzheimer Sechs-Stunden-Staffellauf

Nach einer längeren Pause richtete die Laufgemeinschaft Heimerzheim

am 14. Juli 2018 wieder einen Wettbewerb aus. Sie knüpfte damit an die bis 2014 jährlich durchgeführten und in der Region weithin bekannten Veranstaltungen an. Sie präsentierte nun das attraktive Format eines Sechs-Stunden-Staffellaufes, das sowohl an Läufer aller Leistungsklassen als auch an sportliche Personen oder Familien gerichtet war.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, die bei den hochsommerlichen Temperaturen den Weg zu uns gefunden haben und hoffen auf ein Wiedersehen beim nächsten Mal. Wir sind zuversichtlich, weitere Teilnehmer für den 2. Heimerzheimer Sechs-Stunden-Staffellauf begeistern zu können.

Weiterlesen …

von Jochen Sackel

Rhein-Ahr-Marsch

 

Rhein-Ahr-Marsch über einhundert Kilometer

Einmal neue Wege beschreiten. Dieser Vorsatz wurde für die beiden Trailläufer der

Laufgemeinschaft Heimerzheim Thomas Jeworrek und Frank John zum Programm. Sie beschlossen, am Rhein-Ahr-Marsch über einhundert Kilometer teilzunehmen.

Mehrere hundert Wanderer und Marschierer waren mit von der Partie und wollten die Strecke in dem vorgegebenen Zeitlimit von vierundzwanzig Stunden bewältigen. Mit einem ergreifenden Zeremoniell wurde die Startphase mit dem irischen Klassiker „Highland Cathedral“ und Glockengeläut eingeleitet, bevor um 20 Uhr im Stadion am Freizeitpark Rheinbach die Wanderer auf die Reise geschickt wurden. In die Abenddämmerung hinein ging es immer am Rhein entlang, bevor bei Kripp in Richtung Bad Neuenahr abgebogen und zum südlichsten Punkt Rech Kurs aufgenommen wurde. Von hier bis Mayschoß ging es über den Rotweinwanderweg

über Kalenborn und Hilberath zurück nach Rheinbach. Die beiden Lg`ler, geübt und trainiert im schnellen Lauf, mussten sich eingestehen, die Strecke nicht „mit links“ erledigen zu können. Gehen und laufen sind eben doch zwei verschiedene Paar

Schuhe. Es ergab sich, dass trotz der Verwendung von Hirschtalg und spezieller Sockenqualität bei Frank John schon bei Kilometer 35 eine aufgegangene Blase am Fuß das weitere Fortkommen stark behinderte. Von hier an waren Nehmerqualitäten gefragt. Mit den aufmunternden Zusprüchen seines Partners Thomas Jeworrek erreichten sie das Ziel in der respektablen Zeit von 17:32:37 Stunden. Sie belegten damit die Plätze 40 und 41 von 237 Finishern.

 

 

 

Foto: Thomas Jeworrek (li.), Frank John (re.)

 

Weiterlesen …